Car Porn: Autojournalismus als reine Unterhaltung

Journalismus hat immer auch die Aufgabe, das Publikum zu unterhalten. Qualitätsmedien vergessen das manchmal. Manchmal schießen Onlinemedien über das Ziel hinaus und schielen nur auf den schnellen Klick für den Augenblick. Möglichst viele davon, Stefan Niggemeier kann ein Lied davon singen. Unterhaltsam scheinen die Texte […]

Kommentare 0

Kostencheck als Galerie: Klick, Klick, Klick

Das erste Opfer des modernen deutschen Online-Journalismus ist die Tabelle.Stefan Niggemeier Eine wunderbare Illustration dieser These von 2008 bringt autobild.de mit der Galerie der 50 SUVs im Kosten-Check: http://www.autobild.de/artikel/betriebskosten-vergleich-2799905.html Dennoch erstaunlich, dass einige teure Fahrzeuge über die Laufzeit recht niedrige Kilometerpreise erzeugen.

Kommentare 0

Die PR-Maschine der Autoindustrie stottert nicht

Gefühlt war es ja immer schon so, dass deutsche Autojournalisten deutsche Autos gut fanden. Damit machten sie sich schon vor 30 Jahren, als ich die ersten Autozeitungen und -zeitschriften las, lächerlich – und sorgten für Mengen von Leserbriefen. „Es gewinnt bei Ihnen doch immer nur […]

Kommentare 0

Der Sylt-Aufkleber

Ein Sylt-Aufkleber hat mich letzte Woche zum Nachdenken gebracht. Auf wie vielen deutschen Autos klebt der wohl? Gefühlt einem Prozent. Er verkörpert die Erinnerung an schöne Urlaube, Dünen und die Hoffnung auf ein Jetset-Leben, zumindest meiner Meinung nach. Andere haben andere Erklärungen: wie dieser Thread. […]

Kommentare 0

Autoberichterstattung auf Datenart

So stelle ich mir Autojournalismus vor: eine Untersuchung, wie man am besten Geld bei vergleichbaren Gebrauchtwagen sparen kann. Keine bahnbrechenden Erkenntnisse, sondern gut recherchierte Fakten – Händler sind teurer als per Online-Inseraten angebotene Fahrzeuge. (Quelle: carsabi)

Kommentare 0

Wasser aus dem Wischerblatt

Das ist mal eine gute Idee, habe ich mir letztens auf der Fahrt hinter dem Räumdienst auch gewünscht: dass das Wasser für die Scheibenreinigung direkt aus dem Wischerblatt kommt. Das macht jetzt Mercedes. Leider nur beim SL, der mein Budget drei bis vier Mal sprengt.

Kommentare 0