Mission Statement

Warum gibt es kombiprojekt.de? Noch eine Auto-Webseite? Braucht es das wirklich? (Eine Frage, die sich jeder einmal stellen sollte, der einen Launch oder Relaunch plant, übrigens. Und bevor man eine neue Domain kauft. Weihnachten laufen bei mir immer einige aus, gut, dass das Internet auch alte, nicht angefangene Projekte vergisst.)

Die Antwort ist natürlich nein. Braucht es nicht. Aber es gibt einen Grund. Als ich mit meiner Frau vor der Geburt unseres Sohnes auf der Suche nach einem Auto waren, in das neben den Kinderwagen auch noch Passagiere, und zwar die ganze Familie hineinpasst, habe ich angefangen, über den anstehenden Autokauf im Internet zu recherchieren. Und dabei habe ich festgestellt, dass ganz viele journalistische Auto-Angebote im Netz noch sehr stark zu verbessern sind. Wo ich das finde, werde ich das auch in Posts hier auf dem Blog thematisieren.

Außerdem finde ich, dass die meisten Webseiten für Autos viel zu viel aus dem machen, was nicht nachhaltig ist: Galerien der PS-Monster, die schönsten, die hässlichsten, Reichweitenrekorde… Wie Stefan Niggemeier gesagt hat:

Das erste Opfer des modernen deutschen Online-Journalismus ist die Tabelle.

Stefan Niggemeier

Wir haben uns dann übrigens für einen Seat Alhambra entschieden. Den spanischen Bruder des VW Sharan, den manche für das beste Auto der Welt halten, etwa die AutoBild.

Update 2020

Jetzt, wo sich Kind 4 ankündigt, war der Alhambra nicht mehr groß genug. Wir haben aufgestockt, oder um im Bild zu bleiben: angebaut.

0 Kommentare zu “Mission Statement

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.